Abrudern

– und es geht weiter

von

Als traditionelles Event wurde im JRSV das erste gemeinsame Abrudern gefeiert. Abrudern bedeutet inzwischen nicht mehr, das Rudern fürs Jahr zu beenden - es geht mit dem Rudern weiter, auch wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken.

Ein neues Boot wird getauft

Etwa 35 Ruderinnen und Ruderer haben sich am 30.10.2021 zusammengefunden, um gemeinsam zu rudern. Dabei waren fünf Vierer und mehrere Kleinboote auf dem Wasser. Bevor es aufs Wasser ging, wurde das erste neu erworbene Boot des Vereins – ein Kindereiner - auf den Namen „ILM“ getauft. Im Anschluss an das Rudern konnten alle bei Kaffee und Kuchen ihre Energiespeicher wieder auffüllen. Die Runde wurde durch einige Familienmitglieder komplettiert. Am späteren Nachmittag durfte bei gemütlichem Beisammensein auch die Thüringer Bratwurst und das Bier nicht fehlen. Das Wetter meinte es gut und so konnte der Nachmittag coronagerecht draußen verbracht werden.

Weiter geht es im Winter

Nach dem Abrudern wird der Sport auf „Winterbetrieb“ umgestellt, d.h. Rudern findet am Wochenende statt und in der Woche werden diverse Ergänzungssportkurse im Bootshaus und in der Sporthalle angeboten.

Hier eine kurze Auswahl an Möglichkeiten, sich über den Winter zu bewegen:

Training und Aktionen

  Wer? Wann? Was? Wo?
Montag alle 18:30 Yoga Bootshaus
Dienstag Kinder / Jugend 16:00 Ergo / Tabata / Fittness Bootshaus
  alle 19:00 Ergo / Fittness Bootshaus
Mittwoch alle 19:00 Ergo / Fittness / Rücken Bootshaus
Donnerstag Kinder / Jugend 16:30 Spiel und Sport Sporthalle Angergymnasium
  alle 17:45 Volleyball Sporthalle Angergymnasium
Feitag alle 17:00 Ergo-Fahren Bootshaus

Zurück